Der erste Marathon

- am 12.04.2017 von Jürgen geschrieben
Max und Jürgen beim HAJ Hannover Marathon

Entstanden ist die Idee, an einem Marathon teilzunehmen, ganz konkret beim Kaffeetrinken am Nachmittag des 02. Oktober 2016. Morgens sind Max und ich den Halbmarathon in Bremen gelaufen. Eine Woche zuvor haben wir bei einem plötzlichen Einbruch des Hochsommers den Halbmarathon in Zeven mit Müh und Not und dicht am Sonnenstich hinter uns gebracht. Die Hitze und die für norddeutsche Verhältnisse doch ganz schön profilierte Strecke hatten dafür gesorgt, dass wir unserem Start eine Woche später in Bremen mit einiger Sorge entgegen sahen. Bis zum Tag vor dem Rennen spürten wir die Anstrengung in den Knochen, aber am Sonntag, als wir mit den über 2.000 Starten vor dem Dom standen und auf den Startschuss warteten, war all das wie weggeblasen. Auch die Temperaturen waren wieder der Jahreszeit angemessen, und es wurde ein toller Lauf mit zwei emotionalen Höhepunkten: die Schlachte, wo die Menschenmassen wie bei der Tour de France ganz dicht an der Strecke standen und die Läufer vorwärtspeitschten (und wo Jan, der leider immer noch verletzt war und nicht mitlaufen konnte, Fotos von uns machte) zum einen, das Weserstadion, durch das die Strecke ein paar Kilometer später führte, zum anderen. Wir waren so euphorisiert, dass der Gedanke wohl schon am Nachmittag beim Kaffee geäußert wurde: "Und im nächsten Jahr laufen wir einen Marathon!"
Zum Artikel

Alles übers Laufen im Gelände? Eine Buch-Rezension

- am 12.04.2017 von Jürgen geschrieben

Heute ist passiert, was noch nie passiert ist: Ich schicke ein bestelltes Buch zurück. Es geht um den Titel "Trail-Run. Alles übers Laufen im Gelände" von Denis Wischniewski.
Als aktiver Marathon- und demnächst Ultraläufer lese ich so einiges, was mir über unser Hobby zwischen die Finger kommt. Und naturgemäß gibt es da - wie immer und überall - Licht und Schatten. Aber so einen Mist habe ich wirklich nur ganz selten übers Laufen gelesen. Wer erwartet, mit diesem Buch auch nur ein paar sinnvolle Informationen zu erhalten, wird relativ schnell eines besseren belehrt. Da hat jemand entdeckt, dass Trailrunning ein Trend ist, und mit Trends kann man Geld verdienen, also setzt der gute Mann sich hin und füllt ein Buch darüber mit seichten Belanglosigkeiten. Die Quintessenz des Buches lautet: Lieber Läufer, es kommt immer auf dein Gefühl an!
Ein paar Kostproben?
Zum Artikel